Blog
Pia + Kim
About a Yorkie's Life, Stay Tuned!
  Fotos     Shop     Über Uns     Dies und Das     Gästebuch  
  Besucher #73549

 Es gibt eine neue Untersektion: Shop! >> hier klicken 
Herbst
Montag | 2012-11-05 | 21:14

Hallo Freunde, inzwischen haben wir November, mal lacht die Sonne, mal regnet es wie verrückt und die Hunde stehen sehnsüchtig am Fenster und wundern sich warum die Türen verschlossen sind!
Inzwischen hängen Meisenringe an der Pergola der Terrasse, denn unsere kleinen Freunde müssen sich schon wieder plagen, ihre Bäuche voll zu bekommen.
Letzte Woche hatten wir noch mal Besuch von unseren Freunden mit der kleinen Jule, nun ist in unserer Ferienwohnung Ruhe eingekehrt.
Pia und Kim stehen ab und zu nebenan an der Terrassentür und warten, ob neue Hundefreunde in den Garten kommt - aber NIX!!!!
In den Herbstferien hatten wir Besuch von den Mädels der YoZ-Redaktion, dazu kam der Geschichtenerzähler Chico, der auch immer wieder gerne in der YoZ seine Erlebnisse zum Besten gibt und allen Spaß macht.
Wir möchten euch nicht langweilen mit Hundegeschichten, die sich im Laufe der Zeit doch wiederholen, darum machen wir eine kleine Schaffenspause.
Sollte sich plötzlich etwas Spannendes ereignen, könnt ihr es bei unserer weltbesten Yorkiezeitung YoZ lesen (www.yorkiezeitung.de)
Als ehrenamtliche Mitarbeiter sind wir immer auf der Jagd nach neuen Abenteuern!!!
Bei FB sind wir jederzeit erreichbar!
Bleibt gesund und kommt gut ins Neue Jahr, Vielleicht lesen wir uns wieder!!!
Ganz liebe Grüße und DANKE für eure Treue Pia und Kim
Pia und Kim auf einem Schulhof (wo sie eigentlich nicht sein dürfen :-))



Süße kleine Gweny - WARUM???
Freitag | 2012-09-21 | 23:28

Heute bekamen wir die traurige Nachricht, dass unsere kleine Hundefreundin Gweny über die Regenbogenbrücke gehen musste.
Ein Aneurysma - ganz plötzlich war alles zu Ende.
Eine kleine Zaubermaus, die super selbstbewusst ins Leben unserer Freundin Wiebke kam und alle zum Lachen brachte. Beiden Hundebrüdern, Bandit und Mickey, zeigte sie sehr schnell, das nun ein Mädchen im Haus ist und machte ihnen klar, wo es lang geht.
Gweny hatte keine Angst, als kleine Findefüchse ins Haus einzogen und mühsam mit der Flasche aufgezogen wurden. Sie liebte es, am Strand durch die Dünen zu toben, war immer die Erste, wenn es um lustige Tobespiele ging.
Kim freute sich, wenn sie hörte, dass Gwenymaus zum Spielen kommen wollte, zusammen machten sie den Garten unsicher und heckten immer neuen Unfug aus.
All das soll nun vorbei sein??? Wir können es nicht fassen und sind unendlich traurig. Die süße Fellschnute hatte doch ihr ganzes Leben noch vor sich – WARUM???
Kleine Gweny, nun bist du im Hundehimmel. Viele Hundefreunde werden bei dir sein und allen kannst du nun zeigen, wer die kleine Chefin ist. Wir weinen um dich und werden dich ganz doll vermissen. Man musste dich einfach lieb haben.
Du würdest sagen:
\"Ich bin von euch gegangen, nur für kurze Zeit und gar nicht weit. Wenn ihr dahin kommt, wohin ich gegangen bin, werdet ihr euch fragen, warum ihr geweint habt!\"
So war sie, immer zu allen Schandtaten bereit - die kleine Chefin Gweny, die immer das Sagen haben wollte - wir werden sie vermissen!



Sooooo viele Biewer Yorkies!!
Montag | 2012-09-03 | 23:00

Unser Urlaub war gerade zu Ende, als sich neue Gäste mit einer Biewerbande ankündigten. Na, das konnte ja nur lustig werden.
Die fröhlichen Hunde stöberten gleich durch den Garten und machten alles unsicher. Indigo, Lena, Suri, die winzige Zazou und Baby Aida (6 Mon.) freundeten sich sofort mit unseren Mädels an. Nach der langen Autofahrt wollten sie nur noch spielen, toben, jagen und alles apportieren, was sie fanden.
Es kam, wie es schon häufiger bei uns passierte, Aida bekam bei der wilden Hatz die Kurve nicht rechtzeitig und lief einfach gerade aus – plumps landete sie im Teich!!!
Alle Hunde waren sofort an ihrer Seite und schnupperten gespannt an der kleinen Maus, aber zum Baden hatten sie keine Lust.
Aida wurde von ihrer Mama trocken gerubbelt, obwohl sie eigentlich gar keine Zeit dazu hatte. Schon konnte der Spaß weiter gehen. Quietschis apportieren, die Hundeangel jagen und Blödsinn machen.
Unsere Pia ist ja eher eine ruhige und staunte aus der Ferne, was in ihrem Revier abgeht. Kim fand die Rasselbande super – jeden Tag ein neues Spiel mit jagen und toben.
Wir verabredeten einen Nachmittag am Strand. Andere Gäste lächelten über die Hundemeute, wann sieht man so viele Yorkies zusammen?
Am Deich angekommen, freuten wir uns, als wir die winzige Peggy mit ihrem Frauchen trafen. Peggy war einen Nachmittag bei uns zu Gast, weil ihr Frauchen wichtige Termine hatte, wo ein Hund unerwünscht war. Ein bisschen schüchtern versteckte Peggy sich zuerst hinter ihrem Frauchen, aber es dauerte nicht lange, da taute sie auf und spielte mit den anderen in den Dünen. Sooo viele Biewer!!!
Aber damit nicht genug, eine weitere Familie tauchte am Strand auf und……. sie hatten zwei Biewer dabei, die Neila und den Momo.
Ja, wo waren die guten altbekannten Yorkies??? Egal, Momo verliebte sich sofort in Peggy, während Neila das ganze Spektakel lieber an der Seite von ihrem Hundepapa anschaute. Alle Hunde hatten Spaß, durch die Dünen und am Deich einen Kong zu jagen. Zum Spaß sagte ich, es wäre schön, die ganzen 10 Hunde auf ein Foto zu bekommen und alle Hundemamas fanden es ebenfalls lustig. Wie gut, dass Peggys Mama Leckerchen in der Tasche hatte! Na gut, ganz so gut ist das Foto nicht gelungen, die kleine Zazou versteckt sich hinter der größeren Suri, aber Spaß hat es gemacht!
Am nächsten Tag bekamen wir eine ganz tolle Nachricht. Das Frauchen von Sammy meldete sich bei uns!!! Sammy ist der Papa von Pia und er sollte nach 6 Jahren seine Tochter kennen lernen. Ja, warum nicht? Wir freuten uns auf den Besuch. Sammy hat eine kleine Freundin und wie wir erfuhren, die Stella ist eine Schwester von Gweny, die bei Pias Bruder Bandit lebt – ja wie klein die Welt doch ist????
Das fordert doch ein erneutes Treffen förmlich heraus? Familientreffen? Papa, Bruder und Schwestern? Na, dann müssen wir die Lilly dazu holen, denn der Jacko ist nicht nur der Papa von Gweny und Stella, sondern auch von Lilly.
Blickt ihr noch durch? Sicher nicht, aber wenn es soweit ist, werden wir eine neue Geschichte erzählen.
Kim hat Spaß mit der ganzen Rasselbande



Pias Geburtstag
Montag | 2012-08-27 | 22:40

Nun hat auch unsere Pia Geburtstag.
6 Jahre wird unsere Maus und wir sind froh, sie bei uns zu haben.
Herzlichen Glückwunsch kleine Pia, wir haben dich lieb!!!
Unsere kleine Pia an ihrem sechsten Geburtstag



Yorkiegäste, Dänemark und Kims Geburtstag
Mittwoch | 2012-08-15 | 22:40

Inzwischen ist bei uns eine ganze Menge passiert.
Wieder einmal waren die Mädel von der YoZ mit ihrer Mama Ulrike unsere Gäste. Das Wetter spielte mit und so konnten alle Hunde wunderbar im Garten spielen. Ein kleiner Pool, den wir aufstellten, machte allerdings nur den YoZ Mädels Spaß. Pia und Kim staunten nicht schlecht und machten lieber einen großen Bogen um das kühle Nass.
Dann war es soweit und wir starteten zu unserem Urlaub nach Dänemark. Diesmal meinte der Wettergott es super gut mit uns. Unsere wasserscheuen Damen wagten sich sogar in die Wellen. Sonne pur – naja, einen Tag hatten wir mächtigen Sturm. Es wurde sooo schlimm, dass die Hunde fast abhoben. Ein heftiger Regenschauer bedeutete bei unserem Campingnachbarn „Land unter“, aber warum stellte er seinen Wohnwagen auch in eine Senke????
Am nächsten Tag strahlte die Sonne wieder und was lag da näher, als jeden Abend zur Steilküste zu wandern und zu schauen, wie die Sonne im Meer versinkt.
Viel zu schnell gingen die schönen Tage vorbei und wir mussten die Heimreise antreten, Dänemark ist immer wieder schön. Am letzten Tag zeigte sich ein Wolkenelch am Himmel – als wollte er uns sagen: Kommt ganz bald wieder!!!!
Gerade wieder zu Hause kamen die nächsten Gäste zu uns in die Fewo – wieder mit zwei süßen Yorkies. Der freche Eddy verliebte sich spontan in Pia, aber als sie ihn immer wieder anzickte, weil er zu aufdringlich wurde, hat er dann doch lieber mit Kim vorliebgenommen.
Die winzige Nele wurde mit ihren 6 Monaten von der Bande zuerst nicht ernst genommen, sie zeigte sich ängstlich, aber – wehe wenn sie losgelassen. Schon am zweiten Tag zeigte sie, was in ihr steckt. Frech bellend raste sie durch den Garten, um immer mal wieder bei mir in der Küche zu schauen, ob sie etwas abstauben kann.
Heute hat Kim ihren 2. Geburtstag. Was lag da näher, als bei tollem Sonnenwetter mit der ganzen Hundebande zum Deich zu laufen und eine Strandparty zu feiern.
Bestimmt sind die Mädel traurig, wenn ihre neuen Freunde abfahren müssen, aber auf unserer Liste stehen schon die nächsten Yorkiefreunde und dann werden wir wieder berichten.
Unsere süße Kim feiert heute ihren 2. Geburtstag, wie schnell doch die Zeit vergeht!!!!




Blog-Archiv
Jahr 2009 (33)
Foto-Archiv
Jahr 2009 (31)
Gästebuch-Archiv
Jahr 2009 (722)
Links